Startseite arrow Aktuelle Ergebnisse
Menu
Startseite
Nachrichtenübersicht
Aktuelle Nachrichten
Aktuelle Ergebnisse
Veranstaltungen
WebLinks
Gästebuch
Impressum
März 2021
S M D M D F S
281 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
April 2021
S M D M D F S
282930311 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
Termine
keine Termine
Suchmaschine
Google



www
Herzlich Willkommen
 08.03.2021
Aktuelle Ergebnisse



Erste Herren: Klassenerhalt durch 8:8 gesichert! PDF Drucken E-Mail
12.04.2015
Im erwartet spannenden Auswärtsspiel gegen die Zweite des SV 09 Arnstadt erkämpfte sich die erste Herrenmannschaft des SV 90 Gräfenroda den endgültigen (rechnerischen) Klassenerhalt. Das Spiel endete nach fast 4 Stunden wie im Hinspiel leistungsgerecht 8:8-Unentscheiden. Dabei gelang fast der perfekte Start, denn sowohl Doppel 1 Leffler/Eschrich gegen Scharlock/Becker (3:0) als auch Doppel 2 mit Richter/Schwarz siegten überlegen (3:1 vs. Bunk/Weiß), jedoch unterliefen Bräuning/Jäger zu leichte Fehler, um die Arnstädter Vogel/Stolte ernsthaft zu gefährden (1:3). Im oberen Paarkreuz fehlte bei den Gastgebern die Nummer 1 Zernitz, somit rückte Scharlock nach oben. Hier gelang leider nur ein Einzelsieg durch Richter gegen Scharlock (3:1), Eschrich musste sich hier laut eigener Aussage „zum allerersten Mal in seiner Karriere“ geschlagen geben (2:3). Gegen den sicher angreifenden eigentlichen „Zweier“ Weiß fanden beide kein probates Mittel (jeweils Niederlage im Entscheidungssatz). In der Mitte gelangen an diesem Tag 3 Einzelsiege, Leffler hatte gegen den erfahrenen Bunk gute Chancen, verspielte jedoch ein 7:3 in Satz 4 und unterlag noch 2:3, gegen Stolte machte er es mit 3:1 besser. Schwarz sicherte sich gegen beide Arnstädter mit klugem übersichtlichem Spiel mit jeweils 3:1 beide Zähler. Mit Vogel und Ersatzmann Becker aus der 3. Mannschaft hatten es nun die Gräfenrodaer Bräuning und Jäger zu tun, die unbequeme Abwehr von Becker konnten beide nach Startschwierigkeiten durchbrechen (3:1), jedoch war gegen den in der Rückserie im unteren PK noch ungeschlagenen Vogel kein Kraut gewachsen. Bräuning verlor ohne Satzgewinn, Jäger begann stark und hatte das Match eigentlich im Griff, jedoch verlor er nach 2:1 und 6:2-Führung völlig den Faden und ließ sich noch abfangen. Somit führte Gräfenroda vorm Abschlussdoppel mit 8:7 und hatte den Punkt sicher, ein doppelter Punktgewinn wurde dann durch ein klares 3:0 von Bunk/Weiß gegen Eschrich/Leffler verhindert. Mit 16 Punkten bzw. 3 Zählern Vorsprung auf den Relegationsplatz ist nun aber auch praktisch der Abstieg gesichert! Im letzten Saisonspiel gegen den bärenstarken Liga-Neuling EG Suhl gilt es, sich so teuer wie möglich zu verkaufen!
1. Herrenmannschaft erreicht Rang 2 PDF Drucken E-Mail
31.03.2014
Mit einem 5:9 bei der zweiten Mannschaft des TTV Hildburghausen 90 beendet die 1. Herrenmannschaft die Saison 2013/2014 in der zweiten Bezirksliga zwar mit einer Niederlage, trotzdem sprang im Endklassement der Vize-Rang hinter dem ungeschlagenen Meister des SC 09 Effelder heraus. Mit 23:9 Punkten ließ man sowohl Hildburghausen II (21:11 Punkte) als auch den starken Aufsteiger aus Heßberg hinter sich (derzeit 20:10). Insgesamt konnte man aus den 16 Saisonspielen 11 Siege, 1 Unentschieden bei 4 Niederlagen erzielen. Da Ligaspitzenreiter Effelder wohl auf den Aufstieg verzichtet, hätte man als Tabellen-Zweiter selber das Aufstiegsrecht inne. Jedoch hat Gräfenroda wie schon in den vergangenen Jahren mit personellen Problemen zu kämpfen, die den Gang ins Südthüringer Oberhaus unmöglich machen werden. Folgende Bilanzen konnten erzielt werden: A. Richter 20:12, M. Eschrich 18:11, B. Schilling 17:13, F. Leffler 16:12, Ch. Jäger 10:13 und A. Göbel 13:11. In den Doppeln überzeugten Eschrich/Leffler als zuverlässige Punktesammler mit einer 13:3-Bilanz, weiterhin spielten Richter/Ch. Jäger ausgeglichen (7:7) und Schilling/Göbel, die in der Hinrunde ausschließlich das gegnerische Spitzendoppel gegen sich hatten, erreichten ein 4:9. Der Dank geht an alle Ersatzspieler, die wichtige Punkte zum gelungenen Saisonergebnis beitragen konnten. Nun darf man gespannt sein, wie sich die Aufstellung in der nächsten Saison gestaltet.
SV 09 Arnstadt 4 - SV 90 Gräfenroda 2 PDF Drucken E-Mail
03.11.2013
Trotz 2 Ersatzleute konnte die 2te Mannschaft einen klaren 10:0 Sieg gegen schwach spielende Arnstädter erringen. Besonders hervorzuheben sind die Ersatzleute Heinemann und Walter, die sich in der höheren Klasse gut behaupteten und jeweils 2 Einzelsiege verbuchen konnten. Auch Schwarz konnte den 12ten Sieg in Folge verbuchen und bleibt damit diese Saison noch ungeschlagen.
2te siegt beim SV 1880 Unterpörlitz 3 PDF Drucken E-Mail
03.11.2013
In Unterpörlitz konnte die 2te erstmal nicht in Vollbesetzung antreten und das machte sich gleich in den Doppeln bemerkbar. Nur Bräuning/Schwarz konnten sich 3:1 gegen Dr. Wyzgol/Ludwig duchsetzen. Spittel/Heinemann mussten sich Ludwig/Bock klar geschlagen geben. Auch im weiteren Verlauf mussten die Gräfenrodarer gegen stark kämpfende Unterpölitzer alles geben. Doch durch 4 Siege von Schwarz, 3 Siege von Spittel und 2 Siege durch Bräuning stand ein 10:5 für Gräfenroda zu buche. Einzig Ersatzmann Heinemann musste sich in allen Spielen geschlagen geben.
2. Mannschaft mit 3ten Sieg in Folge PDF Drucken E-Mail
19.10.2013
Nach dem die ersten 2 Spiele gegen TTC Großbreitenbach 2 und SG Stützerbach/Ilmenau 3 überraschend klar mit 10:0 gewonnen wurden, gelang auch im 3ten Spiel gegen Stadtilmer TTV ein überzeugender 10:2 Erfolg. Obwohl die erfahrenen Sportfreunde aus Stadtilm stark spielten, gelang es nur Wiegand gegen Bräuning und Kummer 2 Spiele aus Gräfenroda zu entführen. In dieser Form wird die 2. Mannschaft noch einige Punkte erkämpfen.
Vorrangliste Thüringen weibliche Jugend und Schülerinnen PDF Drucken E-Mail
07.07.2012
Mit dem Gewinn der Thüringer Vorrangliste bei den Schülerinnen A setzte Emely Machalett ihre guten Leistungen in diesem Jahr fort. bei den Schülerinnen blieb sie ungeschlagen, musste am nächsten Tag aber bei der weiblichen Jugend der Anstrengung Tribut zollen. Die letztmalig für Gräfenroda antretende Sabrina Schubert konnte sich in der leichten Vorrundengruppe A der weiblichen Jugend mit einem 4. Platz für das Thüringer TOP 12 Turnier qualifizieren. In der sehr viel schwereren Gruppe B konnte sich Miriam Schilling mit einem Sieg gegen die spätere Gesamtzweite Anna Wiegand profilieren. Hier hatten am Schluß Emely Machalett, Anna Wiegand und Miriam Schilling je 5:2 Siege, wobei das bessere Satzverhältnis dann den Ausschlag gab. Emely Machalett wurde im gesamtergebnis 7., Miriam Schilling belegte den 8. Platz. Ela Heß kam bei den Schülerinnen A nicht über den 16. Platz hinaus.
Doppelerfolg: Emely Machalett gewinnt auch Jugend TOP 12 Südthüringen , Sabrina Schubert 2. Platz PDF Drucken E-Mail
21.05.2012
Mit dem überraschenden TOP 12 Erfolg auch bei der weiblichen Jugend hat Emely Machalett deutlich ihre gewachsene Spielstärke unter Beweis gestellt. In Meng.Hämmern verlor sie nur gegen ihre Vereinskameradin Sabrina Schubert und dominierte ansonsten die bis zu vier Jahre älteren Gegnerinnen. Sabrina Schubert wurde 2., Miriam Schilling belegte den 6. Platz.
TOP 12 Südthüringen: Sieg für Emely Machalett PDF Drucken E-Mail
14.05.2012
Ungeschlagen gewann Emely Machalett das TOP 12 Ranglistenturnier Südthüringen der Schülerinnen A in Sonneberg. Ela Heß überraschte mit einem 3. Platz, Luise Penkert kam auf Platz 4 ein. Bei den Schülern C konnten Magnus Eschrich und Sascha Klawitter bei ihrer ersten südthüringer TOP 12 Teilnahme wichtige Erfahrungen sammeln und den 6. bzw. den 8. Platz belegen. Am kommenden Sonntag starten Sabrina Schubert, Miriam Schilling und Emely Machalett beim TOP 12 Südthüringen der weiblichen Jugend in Meng. Hämm.
Landesmeistertitel für Schülerinnenmannschaft - Mädchenmannschaft Vize-Landesmeister PDF Drucken E-Mail
29.04.2012
Mit dem Gewinn der Landesmeisterschaft bei den Schülerinnen und der Vize-Landesmeisterschaft bei der weiblichen Jugend hat der SV 90 Gräfenroda seine starke Stellung im Mädchenbereich des Thüringer Tischtennisverbandes bestätigt. In einer sehr knappen Finalrunde konnte bei den Schülerinnen gegen den südthüringer Konkurrenten Hildburhhausen ein 5:5 Unentschieden erkämpft werden. Der Traditionsverein Nordhausen wurde danach mit 6:3 bezwungen. Da Hildburghhausen und Nordhausen sich 5:5 trennten, war der erste Landesmeistertitel für die Schülerinnenmannschaft gesichert. Entscheidend für den Erfolg war die große Ausgeglichenheit der Schülerinnenmannschaft, die mit Luise Penkert, Emely Machalett, Ela Heß und Svenja Hoffmann vier starke Spielerinnen stellen kann. Mit diesem Erfolg vertritt die Schülerinnenmannschaft Thüringen bei den Mitteldeutschen Meisterschaften im Juni in Quedlinburg. Die Mädchenmannschaft (weibliche Jugend) startete am Samstag davor gegen Schwarza mit einer 1:6 Niederlage, wobei Sabrina Schubert, Miriam Schilling, Emely Machalett und Svenja Hoffmann in der auf sehr hohem Niveau stehenden Finalrunde durchaus zu gefallen wußten und die einzelnen Sätze gegen die übermächtigen Schwarzaer knapp gestalten konnten. Im Spiel um Platz 2-4 gab es dann ein sicheres 6:3 gegen Rastenberg und ein knappes 6:4 gegen ESV Lok Erfurt, wobei Svenja Hoffmann im letzten Spiel des Tages einen 6:10-Rückstand im 5. Satz noch nervenstark in einen 16:14 Erfolg verwandeln und so den 2. Platz sichern konnte. Herzlichen Glückwunsch der Schülerinnen- und der Mädchenmannschaft.
Thüringer Meisterin Emely Machalett PDF Drucken E-Mail
17.12.2011
Mit einem 3:1 Finalsieg gegen Sarah Uecker (Gera) gewann Emely Machalett die Thüringer Meisterschaft der B-Schülerinnen und ihren ersten Thüringer Einzeltitel. Dabei lief es für Emely in der Vorrunde noch lange nicht rund: mit 2:1 Siegen und einer Niederlage gegen ihre spätere Finalgegnerin konnte sie sich nur knapp fürs Hauptfeld qualifizieren. In der K.O.-Runde spielte sie dann freilich groß auf und besiegte ihre Angstgegnerin A.K.Schott (Hildburghausen), gegen die sie vor vier Wochen im Finale der südthüringer Meisterschaft noch klar verloren hatte. Im Viertelfinale blieb sie mit 3:1 gegen die TOP 12 Siegerin Vanessa Schicke (Post SV Mühlhausen) erfolgreich. Im Cappuccino-Halbfinale gegen Vereinskameradin Ela Heß blieb sie ebenfalls mit 3:1 siegreich und konnte dann im Finale nach einer taktischer Meisterleistung das Ergebnis aus der Vorrunde umdrehen. Der letztmalig für Gräfenroda aufschlagende, aber schon vom TTC Schwarza betreute Nicolas Schubert kämpfte sich überlegen ins Einzel- wie auch ins Doppelfinale, scheiterte dort aber etwas unglücklich und überraschend an Klemens Kretzschmar (Zeulenroda) und musste mit seinem neuen Doppelpartner Lucas Hoffmann auch im Doppelfinale seinen Gegnern gratulieren. Mit zwei Vizemeisterschaften trotzdem eine starke Leistung. Alles Gute in Schwarza. Komplettiert wurde die starke Vorstellung des Gräfenrodaer Nachwuchses durch den überraschenden 3. Platz von Ela Heß, die im Achtelfinale die neue Thüringer Meisterin der C-Schülerinnen Margarita Tischenko und im Viertelfinale die ehemalige Stadtilmerin Kristin Fritsche besiegen konnte. Last not least: Im Doppel kamen Emely Machalett/Ela Heß mit einem 3. Platz ebenfalls auf das begehrte Siegertreppchen.
Vorrangliste Thüringen: Fünf qualifizierten sich für Thüringer TOP 12 PDF Drucken E-Mail
03.07.2011
Mit 10 qualifizierten Spielerinnen und Spielern trat unser Nachwuchs bei der Thüringer Vorrangliste, dem zweithöchsten Thüringer Ranglistenturnier, in Weißensee an. Dabei blieb Nicolas Schubert bei den Schülern B unbesiegt und gewann das Turnier. Einen hervorragenden 2. Platz erkämpfte sich bei den Schülerinnen B Emely Machalett, die sich nur der späteren Siegerin geschlagen geben musste. Aber auch die 7. Plätzen von Ela Heß (Schülerinnen B) und Luise Penkert (Schülerinnen A) werden zur Qualifikation zum Thüringer TOP 12 Turnier im September reichen. Ebenfalls fürs TOP 12 qualifizierte sich bei den Schülerinnen C Vivianne Gräser mit einem 8. Platz. Die weiteren Gräfenrodaer Starter starteten meist das erste Jahr in der neuen Altersklasse und hatten es dabei traditionell schwer. Dabei schlugen sich Nicolas Schubert mit einem 9. Platz bei den Schülern A recht ordentlich genauso wie Raphael Schilling mit einem 11. Platz. Gut in Form präsentierte sich im ersten Jugendjahr auch Miriam Schilling, die bei ihrem 10. Platz sogar die spätere „Zweite“ Anna Wiegand besiegen konnte. Sabrina Schubert kam bei der Jugend auf dem 11. Platz ein. Ebenfalls den 11. Platz belegte Svenja Hoffmann bei den Schülerinnen B, Emely Machalett bei den Schülerinnen A den 13. Platz. Viele Erfahrungen konnte Nico Ehrlich bei seinem 3. Turnier mit einem 17. Platz sammeln.
<< Anfang < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Ergebnisse 1 - 12 von 64
Verein
TT in Gräfenroda?
Trainingszeiten
Vereins-Gallery
Mitglieder
Kontakt
Vereins-Chronik
Mannschaften
1.Herren
2.Herren
Anmeldung
Benutzername

Kennwort

Angemeldet bleiben
Kennwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto? Konto erstellen
Statistik
Mitglieder: 2230
News: 445
Weblinks: 22
Besucher: 31742401
Online Status
312 Gäste online
Wetter

 
Go to top of page  Startseite | Nachrichtenübersicht | Aktuelle Nachrichten | Aktuelle Ergebnisse | Veranstaltungen | WebLinks | Gästebuch | Impressum |