Advertisement
  Startseite arrow Aktuelle Ergebnisse
Menu
Startseite
Nachrichtenübersicht
Aktuelle Nachrichten
Aktuelle Ergebnisse
Veranstaltungen
WebLinks
Gästebuch
Impressum
Oktober 2018
S M D M D F S
301 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
November 2018
S M D M D F S
282930311 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
Termine
keine Termine
Suchmaschine
Google



www
Spieler der Woche
1.4.gif
Herzlich Willkommen
 20.10.2018
Aktuelle Ergebnisse



1. Mannschaft verteidigt Tabellenplatz 2 PDF Drucken E-Mail
23.11.2013
Mit einem 9:6 gegen Ebertshausen, dem hart erkämpften 8:8-Unentscheiden gegen den starken Aufsteiger aus Heßberg und dem gestrigen 9:5-Auswärtserfolg gegen den TTC Sülzfeld beendet die erste Herrenmannschaft die Vorrunde in der zweiten Bezirksliga mit 13:3 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz hinter Ligaprimus SC 09 Effelder. Punktverluste gab es nur durch das deutliche 2:9 gegen den Tabellenführer und dem 8:8 gegen Heßberg. Besonders stark in Form präsentierte sich M.Eschrich, der eine 12:3-Bilanz erspielte und im Doppel mit F.Leffler in 8 Spielen ungeschlagen bleib. Aber auch alle anderen Stammspieler und die Ersatzleute konnten jeweils viele Punkte zum super Vorrundenergebnis beitragen. Im Januar geht es mit dem Heimspiel gegen Sülzfeld weiter, ehe dann 7 (!!!) schwere Auswärtsspiele in Folge anstehen. Aber mit 2 „Neuzugängen“ in der Winterpause sind personell wieder mehr Optionen gegeben und eventuelle Ausfälle können besser kompensiert werden. Die Bilanzen im Überblick: A.Richter 9:7; B.Schilling 5:9; M.Eschrich 12:3; F.Leffler 8:6; A.Göbel 7:6; Ch.Jäger 7:5. Die Doppel: A.Richter/Ch. Jäger 5:3; A.Göbel/B.Schilling 0:6; M.Eschrich/F.Leffler 8:0. Ich wünsche eine schöne Winterpause! Ch. Jäger
SV 09 Arnstadt 4 - SV 90 Gräfenroda 2 PDF Drucken E-Mail
03.11.2013
Trotz 2 Ersatzleute konnte die 2te Mannschaft einen klaren 10:0 Sieg gegen schwach spielende Arnstädter erringen. Besonders hervorzuheben sind die Ersatzleute Heinemann und Walter, die sich in der höheren Klasse gut behaupteten und jeweils 2 Einzelsiege verbuchen konnten. Auch Schwarz konnte den 12ten Sieg in Folge verbuchen und bleibt damit diese Saison noch ungeschlagen.
2te siegt beim SV 1880 Unterpörlitz 3 PDF Drucken E-Mail
03.11.2013
In Unterpörlitz konnte die 2te erstmal nicht in Vollbesetzung antreten und das machte sich gleich in den Doppeln bemerkbar. Nur Bräuning/Schwarz konnten sich 3:1 gegen Dr. Wyzgol/Ludwig duchsetzen. Spittel/Heinemann mussten sich Ludwig/Bock klar geschlagen geben. Auch im weiteren Verlauf mussten die Gräfenrodarer gegen stark kämpfende Unterpölitzer alles geben. Doch durch 4 Siege von Schwarz, 3 Siege von Spittel und 2 Siege durch Bräuning stand ein 10:5 für Gräfenroda zu buche. Einzig Ersatzmann Heinemann musste sich in allen Spielen geschlagen geben.
1. Herren siegen souverän PDF Drucken E-Mail
27.10.2013
Nach der deutlichen 2:9-Niederlage vor 2 Wochen gegen den immer noch ungeschlagenen Tabellenführer SC 09 Effelder, in dem einzig die beiden Doppel Eschrich/Leffler und Jäger,Ch./Kummer punkten konnten, hat sich die erste Herrenmannschaft des SV 90 mit einem 9:2-Heimerfolg gegen stark ersatzgeschwächte Ilmenau/Stützerbacher rehabilitierten können. Durch das Fehlen unserer Nummer 2, B.Schilling, kam M.Heinemann zu seinem ersten Saisoneinsatz in der Bezirksliga. Und er machte seine Sache gut. Sowohl im Doppel an der Seite von Kapitän A.Göbel als auch im Einzel gegen R.Steffen blieb er ohne Satzverlust und konnte so 1,5 Punkte zum Gesamterfolg beisteuern. Auch die beiden anderen Doppel Eschrich/Leffler, die ihre Saisonbilanz auf 5:0 schraubten, und Richter/Jäger,Ch. siegten mit 3:1 und sorgten so zu Beginn für das 3:0. In den Einzeln machte sich dann deutlich das Fehlen der Nummer 1, 4 und 5 der Gäste bemerkbar, sodass es nur Lutzke gegen A.Richter (3:2) und Möller gegen A.Göbel (3:0) gelang, Punkte einzufahren. Erwähnenswert noch die Leistung von M.Eschrich, der im oberen Paarkreuz sowohl Lutzke (3:2) als auch Brucksch (3:1) bezwingen konnte und somit seine starke Form fortsetzte. Die weiteren Punkte sammelten A.Richter gegen Brucksch (3:0), F.Leffler gegen Koch (3:1) und Jäger,Ch. gegen Keßler (3:2). Somit steht Gräfenroda mit nun 8:2 Punkten hinter Effelder auf Platz 2. Nächste Woche ist bedingt durch die Kreismeisterschaft im Ilm-Kreis Spielpause für die 1. Mannschaft, bevor es am 09.11. gegen den starken Aufsteiger SV Heßberg weitergeht.
2. Mannschaft mit 3ten Sieg in Folge PDF Drucken E-Mail
19.10.2013
Nach dem die ersten 2 Spiele gegen TTC Großbreitenbach 2 und SG Stützerbach/Ilmenau 3 überraschend klar mit 10:0 gewonnen wurden, gelang auch im 3ten Spiel gegen Stadtilmer TTV ein überzeugender 10:2 Erfolg. Obwohl die erfahrenen Sportfreunde aus Stadtilm stark spielten, gelang es nur Wiegand gegen Bräuning und Kummer 2 Spiele aus Gräfenroda zu entführen. In dieser Form wird die 2. Mannschaft noch einige Punkte erkämpfen.
Gräfenroda startet mit 3 Siegen! PDF Drucken E-Mail
06.10.2013
Mit einem knappen, aber durchaus verdienten 9:6-Erfolg gegen die SG 1990 Köppelsdorf bleibt die 1. Herrenmannschaft des SV 90 weiter in der Erfolgsspur und sieht sich mit 6:0 Punkten auf Platz 2 der 2. Bezirksliga in Südthüringen. Erneut konnte in den Doppeln eine knappe Führung erspielt werden, da Richter/Jäger,Ch. mit 3:1 gegen Schreiber/Laukat gewannen und auch Eschrich/Leffler nach einigen Schwierigkeiten mit 3:2 gegen Nimz/Ludwig die Oberhand behielten. Doppel 2 mit Göbel/Schilling war dagegen chancenlos (0:3 gegen Bauer/Klauser). Im oberen Paarkreuz war diesmal kein Kraut gewachsen, gegen die starken Köppelsdorfer Bauer und Klauser wehrten sich Richter und Schilling zwar nach Kräften, jedoch blieb den beiden ein Einzelsieg diesmal verwehrt. Bitter war das 11:13 im Entscheidungssatz von B.Schilling im ersten Einzel gegen Bauer, denn nach 0:2 in den Sätzen wäre das Match fast noch gekippt. In der Mitte hielt Routinier M.Eschrich seine beiden Kontrahenten jeweils mit 3:0 auf Distanz und bleibt in dieser Saison weiterhin ohne Einzelniederlage und Doppelniederlage! Und auch F.Leffler zeigte wieder seine Kämpferqualitäten, das erste Einzel gegen Schreiber war quasi schon verloren (1:2 und 5:9), ehe er sich Punkt für Punkt herankämpfte und doch noch das 3:2 für Gräfenroda holte. Seine volle Punkteausbeute machte dann der 3:0-Sieg gegen Ludwig perfekt. Entscheidenden Anteil am Gesamterfolg hatte auch Gräfenrodas unteres Paarkreuz, Kapitän A.Göbel schlug in der ersten Runde Köppelsdorfs Nimz ohne Satzverlust, jedoch musste er gegen Laukat nach 2:0-Satzführung und dem Matcherfolg vor Augen plötzlich dem sicherer werdenden Angriffsspiel seines Gegenübers Tribut zollen und am Ende sogar zum 13:15 (2:3) gratulieren. Besser machte es Ch.Jäger, gegen Laukat noch mit dem etwas glücklicheren Ende für sich (3:1), konnte er gegen Nimz beim Stande von 8:6 die sich ihm bietenden Chancen konsquenter nutzen und mit dem 3:1 das insgesamt verdiente 9:6 gegen sichtlich konsternierte Köppelsdorfer sicherstellen! Mit 3 Siegen im Gepäck kann man dem nächsten Spiel gegen den Staffelfavoriten aus Effelder nächsten Samstag nun etwas entspannter entgegensehen.
1. Herren gewinnen erneut! PDF Drucken E-Mail
29.09.2013
Die erste Herrenmannschaft konnte auch ihr zweites Spiel der neuen Saison erfolgreich gestalten. Gegen die zweite Vertretung des SV 09 Arnstadt gelang ein 9:5-Erfolg. In den Anfangsdoppeln musste Gräfenroda zunächst einen 1:2-Rückstand verdauen, denn Göbel/Schilling wachten gegen Bunk/Weiß erst im 3. Satz auf, jedoch reichte es nicht zum Sieg (2:3). Ähnlich erging es Richter/Jäger,Ch., gegen Zernitz/Scharlock stand es 2:2, ehe im fünften Durchgang ein 9:7 nicht zum Sieg reichte (9:11). Verlass war wieder auf Doppel 3 mit Eschrich/Leffler, diese konnten mit einem 3:0 gegen Vogel/Niebel auf 1:2 verkürzen. Anschließend zeigte A.Richter wieder einmal, dass im Tischtennis selbst ein hoher Rückstand nichts bedeutet. Gegen den stark angreifenden Weiß sah er sich bereits 0:2 im Rückstand und hatte insgesamt 4 Matchbälle gegen sich, konnte den dritten Satz jedoch mit 17:15 gewinnen und hatte danach das Match wieder im Griff (11:8, 11:4). Am Nebentisch musste B.Schilling gegen Zernitz ein 1:3 hinnehmen, ehe das mittlere Paarkreuz 2 klare Siege (Eschrich – Scharlock 3:1, Leffler – Bunk 3:1) zum 4:3-Zwischenstand beisteuerte. Dass Arnstadt zur Pause dann doch wieder 5:4 führte, lag daran, dass sowohl Göbel als auch Jäger gegen Niebel bzw. Vogel keine Chance hatten (jeweils 0:3). Die zweite Einzelrunde brachte dann schneller als erwartet die Entscheidung, alle 5 Spiele konnte Gräfenroda deutlich gewinnen (Richter – Zernitz 3:0, Schilling – Weiß 3:0, Eschrich – Bunk 3:0, Leffler – Scharlock 3:0) und so war es Kapitän A.Göbel vorbehalten, mit einem knappen 3:1 gegen A.Vogel Gräfenrodas zweiten Sieg der noch jungen Saison unter Dach und Fach zu bringen! Super Leistung vor allem von A.Richter, der erneut 2 Punkte im oberen PK holt sowie der starken Gräfenrodaer „Mitte“, die alle 5 möglichen Punkte einfahren konnte. So kanns gegen die SG Köppelsdorf nächste Woche weitergehen!
Erfolgreicher Auftakt für 1. Herren! PDF Drucken E-Mail
21.09.2013
Im ersten Punktspiel der neuen Saison 2013/2014 in der zweiten Bezirksliga Südthüringen hatte die erste Herrenmannschaft des SV 90 Gräfenroda die zweite Vertretung des TTV Hildburghausen 90 zu Gast. Nach dem beruflichen Weggang von Maik Kümmerling in Richtung Bayern ist nun F.Leffler in die Mitte gerückt, Ch.Jäger kam als neue Nummer 6 hinzu. Die neu formierten Doppel brachten zunächst die wichtige 2:1-Führung, denn obwohl Schilling/Göbel gegen das Einser-Gast-Doppel Ullrich/Volkmar weitestgehend chancenlos blieben, konnten Richter/Jäger und auch Leffler/Eschrich mit 2 klaren 3:0-Erfolgen kontern. Im oberen Paarkreuz wurden daraufhin die Punkte geteilt, Richter schlug H.Schilling in 3 Sätzen, am Nebentisch verlor B.Schilling gegen Volkmar 1:3. M.Eschrich gewann anschließend souverän gegen Bartenstein (3:0), während Leffler das unorthodoxe Noppen-Spiel von Ullrich nicht wirklich lag (0:3). Im unteren PK gab es 2 spannende 5-Satz-Spiele, Göbel gewann seines gegen Truckenbrodt, Ch.Jäger musste ein 9:11 im Entscheidungssatz gegen Sorg zum 5:4-Pausenstand für Gräfenroda quittieren. Im Spitzenspiel zwischen Richter und Volkmar gab es dann klasse Ballwechsel zu sehen, am Ende lag die Fehlerquote des TTV-Akteurs jedoch etwas höher (3:1). B.Schilling musste gegen Namensvetter H.Schilling nach 2:1 Satzführung dem dann deutlich offensiver werdenden Spiel des Hildburghäusers Tribut zollen und verlor ganz eng 9:11 im Fünften. Dann endlich gelang Gräfenroda das Break, sowohl Eschrich (nach 1:2) als auch Leffler (nach 0:2) steigerten sich und holten am Ende doch noch beide Spiele für die Hausherren, sodass die Vorentscheidung zum 8:5 gefallen war. Zwar verlor Kapitän A.Göbel anschließend gegen den technisch starken Sorg 2:3, doch Ch.Jäger konnte mit einem klaren 3:0 (Truckenbrodt) den 9:6 Auftaktsieg perfekt machen. Damit sind erstmal 2 Punkte auf der Habenseite, am 28.09.2013 ist dann die schwer auszurechnende zweite Vertretung aus Arnstadt zu Gast.
SV 90 Gräfenroda II erkämpfte Platz 2 in stark besetzter 1. Kreisliga PDF Drucken E-Mail
06.04.2013
Zum Abschluss einer erfolgreichen Saison konnte die zweite Mannschaft weitere klare Erfolge gegen Langewiesen II (10:0) und Langewiesen I (10:5) feiern. Damit ist der Vizeplatz in einer immer stärker werdenden 1. Kreisliga hinter dem diesmal nicht ganz so deutlichen Meister aus Arnstadt sicher. Mit insgesamt 15 Siegen, einem Unentscheiden sowie 4 Niederlagen (31:9 Punkte) konnte man die Mannschaften aus Stadtilm, Ilmenau und Großbreitenbach hinter sich lassen. Außerdem zeigt dass deutliche Plus an Spielen (89) und Sätzen (245), wie ausgeglichen sich die Mannschaft präsentierte. Nachdem in der Vorrunde bei dem ein oder anderem noch etwas Sand im Getriebe war, wurde in der Rückserie das Potential aller 5 Spieler sichtbar. So erspielte T.Schwarz eine beeindruckende 42:7-Bilanz, weiterhin erzielten Mannschaftskapitän Ch.Jäger ein 29:14, T.Bräuning 27:13, A.Spittel 14:16 und S.Kummer 25:22. Nicht zu vergessen sind natürlich die Ersatzleute M.Heinemann (1:2) und E.Walter (3:0), die ebenfalls wichtige Zähler beisteuerten. Zum Ende deutlich besser liefen die Doppel, nach einigem Hin- und Hertauschen klappte das Zusammenspiel dann deutlich besser. Die besten Bilanzen erzielten hier Ch.Jäger/T.Bräuning mit 7:2, S.Kummer/T.Schwarz mit 3:1 sowie T.Schwarz/A.Spittel mit 4:1 Spielen. Die besten Leistungen zeigte die Mannschaft in den Spielen gegen die direkten Tabellennachbarn Ilmenau (Hinrunde 9:9, Rückrunde 10:3), gegen Großbreitenbach II (10:0!) sowie gegen den Stadtilmer TTV, denn trotz des 8:10 hatte man den Bezirksliga-Absteiger an den Rand einer Niederlage gebracht. Leider wird es die Zweite nächste Saison in dieser Besetzung nicht mehr geben, wie in den letzten Jahren werden in Gräfenroda personelle Änderungen notwendig werden. Ich bedanke mit recht herzlich bei allen Beteiligten und denke dass nächstes Jahr ein ähnlich gutes Abschneiden durchaus realistisch erscheint. Ch. Jäger
Vorrangliste Thüringen weibliche Jugend und Schülerinnen PDF Drucken E-Mail
07.07.2012
Mit dem Gewinn der Thüringer Vorrangliste bei den Schülerinnen A setzte Emely Machalett ihre guten Leistungen in diesem Jahr fort. bei den Schülerinnen blieb sie ungeschlagen, musste am nächsten Tag aber bei der weiblichen Jugend der Anstrengung Tribut zollen. Die letztmalig für Gräfenroda antretende Sabrina Schubert konnte sich in der leichten Vorrundengruppe A der weiblichen Jugend mit einem 4. Platz für das Thüringer TOP 12 Turnier qualifizieren. In der sehr viel schwereren Gruppe B konnte sich Miriam Schilling mit einem Sieg gegen die spätere Gesamtzweite Anna Wiegand profilieren. Hier hatten am Schluß Emely Machalett, Anna Wiegand und Miriam Schilling je 5:2 Siege, wobei das bessere Satzverhältnis dann den Ausschlag gab. Emely Machalett wurde im gesamtergebnis 7., Miriam Schilling belegte den 8. Platz. Ela Heß kam bei den Schülerinnen A nicht über den 16. Platz hinaus.
Doppelerfolg: Emely Machalett gewinnt auch Jugend TOP 12 Südthüringen , Sabrina Schubert 2. Platz PDF Drucken E-Mail
21.05.2012
Mit dem überraschenden TOP 12 Erfolg auch bei der weiblichen Jugend hat Emely Machalett deutlich ihre gewachsene Spielstärke unter Beweis gestellt. In Meng.Hämmern verlor sie nur gegen ihre Vereinskameradin Sabrina Schubert und dominierte ansonsten die bis zu vier Jahre älteren Gegnerinnen. Sabrina Schubert wurde 2., Miriam Schilling belegte den 6. Platz.
<< Anfang < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

Ergebnisse 25 - 36 von 93
Verein
TT in Gräfenroda?
Trainingszeiten
Vereins-Gallery
Mitglieder
Kontakt
Vereins-Chronik
Mannschaften
1.Herren
2.Herren
3.Herren
Anmeldung
Benutzername

Kennwort

Angemeldet bleiben
Kennwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto? Konto erstellen
Statistik
Mitglieder: 3225
News: 445
Weblinks: 22
Besucher: 13522635
Online Status
145 Gäste online
Wetter

 
Go to top of page  Startseite | Nachrichtenübersicht | Aktuelle Nachrichten | Aktuelle Ergebnisse | Veranstaltungen | WebLinks | Gästebuch | Impressum |